Sonntag, 7. Juni 2015

Gipssterne im Eingang

Ich wollte schon so lange mal mit Gipsbinden arbeiten und habe es vor kurzem endlich gemacht. Ich bin also ab in die Apotheke und habe mir ein paar Gipsbinden gekauft. Zuhause angekommen überlegte ich dann erst einmal, was ich denn nun eingipsen könnte. In einer Zeitschrift hatte ich mal gesehen, wie Gläser eingegipst und anschließend als Vasen benutzt wurden. Das sah total klasse aus. Aber auch Buchstaben aus Wellpappe wurden eingegipst....das fand ich auch sehr schön....wäre also  auch eine Idee.
In meinem "Fundus" fand ich dann noch 10 Holzsterne, die ein Loch in der Mitte hatten, ursprünglich sollte das mal eine Lichterkette werden....hatte ich aber nie zu Ende gemacht. Nun wurden diese Sterne also kurzerhand umfunktioniert  und bekamen eine Gipsverpackung:

Sieht das nicht toll aus? Ich finde diese rauhe Struktur total schön.

4 von den Sternen wurden im Eingangsbereich an einen Korkenzieherhaselstrauch gehängt...gleich zu den kleinen Betonsternen, die ich mal geschenkt bekommen hatte.



Somit hat der Eingangsbreich bei uns im Flur gleich noch ein paar mehr Sterne:




Was ich mit den restlichen 6 Sternen gemacht habe zeige ich euch in den nächsten Tagen.

Kommentare:

  1. Hihi... ist ja lustig.... Ich habe vorhin noch an dich gedacht und wollte dir mal eine Mail schicken, weil es bei dir derzeit so ruhig ist - und schwups.... schon gibt's Neuigkeiten aus der Drachenkiste! Ich hoffe, es geht dir gut.
    Deine Deko gefällt mir mal wieder sehr gut, wobei die vielen Sterne auch ein wenig an Weihnachten erinnern....

    LG und eine schöne Woche
    Antje

    AntwortenLöschen
  2. Aber Hallo,ist denn schon Weihnachten,die sehen aber Klasse aus und passen gut zu deinen Möbeln,hab noch einen schönen Tag,
    glg ulrike

    AntwortenLöschen
  3. Kling Glöckchen, Klingelingeling... . .. . . . . (Grüße auch an Antje)

    Kleiner Scherz, oder vielleicht doch nicht?

    Die Sterne haben tatsächlich etwas Winterliches, da meine Deko aber immer Sterne beinhalten, lachen sie mein kleines Herzchen förmlich an.
    Tolle Idee! Ich werde sie ganz bestimmt nacharbeiten!

    Liebe Grüße an Dich, liebe Anett!

    B I G G Y (zwinkerli)

    AntwortenLöschen