Mittwoch, 30. Dezember 2015

Und schon ist Weihnachten wieder vorbei...

...und ich habe es nicht geschafft hier zu posten.
Anfang Dezember sah es noch gut aus und ich wollte euch meine gebastelten Sachen zeigen, aber dann wurde ich leider krank und somit hatte sich der Vorsatz erst einmal wieder erledigt. Als ich dann kurz vor Weihnachten wieder einigermaßenn fit war, quälte mich dann noch mein Zahn und dann war Weihnachten auch schon vor der Tür und es gab genug zu tun...alles was ich durch meine Erkältung leider vorher nicht geschafft hatte.

Aber egal....nun bin ich wieder fit und ich hatte es trotzdem geschafft einige Fotos von meinen Werken zu machen und werde sie nun einfach nach und nach zeigen...als so eine Art After-Adventskalender :-)

Als erstes zeige ich euch mal meinen Tannenbaum, bevor er am Wochenende wieder die gute Stube verlassen muss.

Ich hatte eigentllich gesagt, das ich dieses Jahr keinen großen Tannenbaum mehr haben wollte. Meine Kinder sind nicht mehr so klein und ich sehe ehrlich gesagt nicht mehr ein, warum ich soviel Geld für einen Tannenbaum ausgeben soll. Als ich damals noch keine Kinder hatte, habe ich mir immer einen kleinen Tannenbaum im Topf geholt, den ich dann anschließend wieder draussen einpflanzen konnte.
Und das wollte ich dieses Jahr auch wieder machen...meine Kinder fanden das auch okay.
Durch oben genannte Krankheiten hatten wir es nun aber erst geschafft am 23.12. loszugehen und dann regnete es auch noch und meine Kinder und ich waren schon genervt. Topfbäume gab es nur noch ganz schäbige und die waren ziemlich teuer. Wir gingen durch die Reihen der Bäume und die waren alle so riesig...solche wollte ich nicht. Wir waren schon kurz davor ohne Baum wieder nach Hause zu gehen, als ich plötzlich noch einen Baum oder eher eine Baumspitze erblickte. Die unteren Zweigreihen waren schon abgesägt worden und es stand also nur noch ein Gerippe von Baum da mit einer doppelten Spitze. Ich musste an das Bilderbuch denken mit dem armen Tannenbaum, den niemand haben wollte, weil er zu klein und häßlich war und somit war gebongt: DEN oder keinen !!

Tja, da steht er nun...er wurde wieder von Shirkie begutachtet und für gut befunden. Deko ist wieder wie jedes Jahr in weiß.




Die doppelte Spitze kann man gut erkennen, nicht wahr? ;-)

Sonntag, 29. November 2015

1. Advent

Nun habe ich es geschafft auch endlich meine erste Kerze anzuzünden.
Ich war heute den ganzen Tag mit meiner Tochter unterwegs zum Fussball spielen. Es war ganz schön kalt und windig und zwischendurch hat es auch noch geregnet. Aber zum Trost haben die Mädels wenigstens 7:0 gewonnen. Es hat sich also gelohnt.
Und dann zu Hause habe ich es mir gemütlich gemacht, alkohlfreien Punsch warm gemacht und selbstgebackene Kekse auf den Teller gelegt. Erste Kerze angemacht und mich dann mit einem Buch auf die Couch gelümmelt. Herrlich, so kann die Weihnachtszeit kommen.





Samstag, 28. November 2015

Schnelle, schlichte Karten

Wir hatten in der letzten Woche einen Stand von unserem Kindergarten bei einem Drogeriemarkt. Dort wurden von den Kindern selbst gebastelte Dinge verkauft. Ergänzt hatten einige Kollegen das Repertoire noch mit Dingen, die wir zu Hause hergestellt hatten.
Ich hatte auch noch Weihnachtskarten gespendet, die ich noch vom letzten Jahr übrig hatte und habe auch noch auf die Schnelle einfache schlichte Karten gemacht. U.a. auch diese 3:







Die Karten und auch die restlichen Sachen wurden schnell verkauft und der Erlös kommt nun unserer Kita zugute. :-)

Mittwoch, 25. November 2015

Tassen mit dem EPB

Ich brauchte vor kurzem eine kleine Verpackung für ein paar Naschis. Da bin ich im Netz auf diese tolle Tasse gestossen und habe sie gleich mal nachgebaut.





Die Anleitung dafür findet ihr auf Hannelores Blog .


Montag, 23. November 2015

Karte in silber/weiß

Und weiter geht es mit meiner Weihnachtskartenproduktion.
Dieses mal habe ich einfach einen Tannenbaum ausgestanzt und das "negativ" vor ein Designpapier geklebt. Noch ein Schriftstempel und ein paar Sterne und fertig ist die Karte.




Sonntag, 22. November 2015

Karten mit Patchwork-Tannen

Ich hatte euch ja gestern bereits angekündigt, das ich euch zeige, was ich mit den Streifen-Resten von den Fröbelsternen gemacht habe.
Die einzelnen Streifen habe ich dicht an dicht auf eine weiße DinA4 Karteikarte geklebt und dann mit der Big-Shot ganz viele Tannenbäume ausgestanzt.

 So sind dann ganz viele unterschiedliche Patchwork-Tannenbäume entstanden.

Aus einigen Tannenbäumen habe ich bereits die ersten Karten gestaltet. Schlicht und einfach, wie ich es liebe:


Ich hoffe, sie gefallen euch so gut wie mir. Wie ihr seht, kann man aus Resten noch mehr machen außer wegschmeißen...grins.

Samstag, 21. November 2015

Fröbelstern-Kränze

Letzte Woche habe ich an 2 Abenden nebenbei beim Fernsehen einige Fröbelsterne gemacht. Als ich sie fertig hatte, habe ich sie dann zu Kränzen zusammen gesteckt. Mir gefallen sie total gut.Ich hoffe, euch auch. :-)






Wer von euch schon einmal Fröbelsterne gemacht hat, der weiß, das man dann auch immer ganz viele "Streifen-Reste" hat. Ich fand es zu schade sie wegzuwerfen und habe sie noch recycelt. Was ich daraus gemacht habe, das zeige ich euch morgen ;-)


Sonntag, 15. November 2015

Gute Laune Buch

Kennt ihr das auch? Es gibt Zeiten, da klappt auch gar nichts und ständig gibt es Dinge über die wir uns aufregen und unsere gute Laune schlagartig verschwinden lässt.
Bei uns im Kindergarten gibt es immer wieder solche Zeiten...man regt sich auf, das schon wieder irgendwelche Kollegen krank sind und man deren Arbeit mit übernehmen muss, dann will die Chefin  was von einem, den Eltern passt irgendetwas nicht und die Kinder...ach ja, die Kinder sind auch noch da und möchten gerne die volle Aufmerksamkeit.
Solche Tage machen einen ganz schön fertig und man versucht sich immer wieder aufzubauen und den Tag trotzdem zu geniessen.
Im Moment gelingt es mir eigentlich recht gut und meine Laune ist immer gut. Allerdings haben eine Kollegin und ich festgestellt, das wir einige Kolleginnen haben, die ständig mit einem "Schlechte-Laune-Gesicht" bei uns herumlaufen und uns ein Stück weit damit auch "runterziehen".

Da kam uns die Idee von einem "Gute Laune Buch":

Ich habe mich also zuhause hingesetzt, ein Ringbuch genommen und die Vorder- und Rückseite mit Sternen bestempelt und natürlich "Gute Laune Buch" gestempelt.
 Zusätzlich kamen auch noch ein paar ausgestanzte Sterne mit oben rauf.

 Die Rückseite wurde nur mit Sternen bestempelt.

Morgen werde ich nun das Buch mit in die Kita nehmen und neben unseren Dienstplan legen. Dort schaut jeder von uns täglich rauf um zu schauen, wann und wie er am nächsten Tag arbeiten muss.
Und dann werden wir dort immer eine Kleinigkeit reinschreiben, über die wir uns an dem Tag gefreut haben...Dinge, von denen wir "Gute Laune" bekommen haben. Wir hoffen dann, das noch weitere Kollegen unserem Beispiel folgen und dort auch Dinge reinschreiben und einfach mal versuchen wieder die positiven Erlebnisse am Tag wahrzunehmen. Denn davon gibt es genug, nur meist können oder wollen wir sie gar nicht sehen. Es ist ja immer einfacher sich hinzustellen und zu jammern und immer den anderen die Schuld zu geben. Und dabei haben wir doch alle unser Glück selber in der Hand...zwinker.

In diesem Sinne wünsche ich euch noch einen schönen Restsonntag und kommt gut in die nächste Woche.

Samstag, 14. November 2015

Weihnachtskarte in grau/weiß

Hier kommt meine zweite Weihnachtskarte.
 Hier habe ich den Weihnachtsbaum zuerst gestempelt und dann anschließend noch mit Punkten geprägt.

Den zweiten Hintergrund habe ich mit Sternen geprägt.


Sonntag, 8. November 2015

Natur trifft IKEA

Na liebe Biggy, hast du so schnell damit gerechnet, das ich hier schon wieder poste ??

Das Wetter ist zur Zeit wirklich sehr merkwürdig. Viel zu warm und viel zu schön für diese Jahreszeit, aber für uns natürlich herrlich. Da macht es richtig Spaß die bunten Blätter draussen wegzuharken.
Vor kurzem war ich mit meiner Schwester unterwegs und wir haben Kastanien gesammelt. Ein paar für den Kindergarten und auch welche für zu Hause zum dekorieren.

Meine Kastanien habe ich in ein Glas gefüllt, welches ich vorher mit selbstklebender weißer Bordüre und einem weißen Wollfaden verziert hatte. Oben herum habe ich dann noch ein ausgestanztes weißes Blatt angebunden.

In die Mitte von den Kastanien habe ich LED-Kerzen von IKEA gesteckt. Und so stehen die 3 Gläser im Flureingang über der Heizung und sorgen jeden Abend für ein nettes, warmes Licht im Flur.





Freitag, 6. November 2015

1. Weihnachtskarte

Ja, ich habe es auch geschafft und meine erste Weinachtskarte ist fertig geworden.
Die Triple Layer Card gefällt mir von der Technik total gut und ich liebe es Karten mit dieser Technik zu machen.
Diesmal habe ich einen neuen Stempelabdruck dafür benutzt. Du siehst also Biggy, ich kaufe nicht nur, ich benutze meine Sachen ab und zu auch mal...zwinker.

Den Stempel mit den 4 Kerzen habe ich auf der "Kreativmesse" im August in Hamburg gekauft. Zusammen mit noch ganz vielen anderen, die ich hoffentlich demnächst auch noch benutzen werde.
Verziert habe ich die Kerzen dann noch mit kleinen Glitzersteinen.
Hier kommt meine Karte:






Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende.