Samstag, 31. Mai 2014

Urlaub, Garten, Geocaching

Immer wenn die Polizei bei mir vor der Tür steht, dann weiß ich, das ich schon lange nichts mehr auf meinem Blog geschrieben habe...grins.
Biggy macht sich immer Sorgen, wenn ich hier nichts schreibe und gibt dann eine "Vermisstenanzeige" auf...lach.

Also habe ich mir mal eben kurz die Zeit genommen, um hier etwas zu posten.
Grund für meine Abwesenheit ist, das ich Urlaub habe. Und die ersten Tage habe ich genutzt, um meinen Steinwall weiter mit Büschen zu bepflanzen und schöne Blumen für meine Terrasse habe ich auch gekauft und eingetopft und und und...es gibt im Garten ja immer viel zu tun.
Hier ein paar von meinen Blumen:








Christi Himmelfahrt habe ich dann einen Tag Pause eingelegt und bin mit meiner Nichte wieder den ganzen Tag auf "Dosensammeltour" gewesen. 18 Stück haben wir gefunden...yeah !!
Wir haben aber nicht nur Dosen gefunden, sondern auch eine Maus, die dort auf dem Weg lag:


Das war also die Kurzform der letzten Zeit...nun habe ich noch weitere 2 Wochen Urlaub und hoffe, das ich dann in der Zeit auch noch etwas kreativ sein kann...Projekte habe ich hier noch viele. :-)

Montag, 19. Mai 2014

Weiterverwertung eines Keilrahmens

Eine Freundin von mir hatte einen alten quadratischen Keilrahmen, der mit Serviettentechnik verziert war. Ich habe leider versäumt ein Foto davon zu machen.
Auf jeden Fall habe ich mir den Rahmen geschnappt, denn sie wollte ihn entsorgen.
Er wurde kurzerhand mit weißer Lackfarbe gestrichen und dann bestempelt.
Noch kurz den Rand mit grau gewischt und schon hatte ich einen Hintergrund für die Fotos von meinen Kindern, die letztes Jahr in der Schule gemacht wurden.

Durch die Servietten, die auf dem Rahmen drauf geklebt sind, bekommt der Hintergrund eine total interessante Struktur. Dadurch wurde das bestempeln zum Teil zwar etwas schwierig, aber ich finde dadurch hat der Rahmen das gewisse "Etwas" :-)

Ich hoffe, man kann es auf den Fotos einigermaßen erkennen:





Sonntag, 18. Mai 2014

Im Wald

So Biggy, damit du wieder ruhig schlafen kannst, gibt es wieder ein Post von mir :)

Ich hatte in den letzten Tagen nichts zu zeigen oder großartiges zu erzählen. Ich habe zu Hause so einiges aufgeräumt bzw. aussortiert. Damit hatte ich natürlich genug zu tun, aber ich denke mal, das es nicht so wirklich interessant ist, euch meine volle Mülltonne bzw. meine leeren und sortierten Schränke zu zeigen.

Heute allerdings war ich mal wieder im Wald unterwegs, um eine neue Geocaching-Dose zu verstecken.

Es ist einfach herrlich am Sonntag morgen alleine irgendwo im Wald herum zu spazieren. Man hört nur die Vögel zwitschern, es riecht so herrlich, die Sonne scheint, was will man mehr ??
Richtig...ein Versteck für eine Dose finden....und ich habe eins gefunden:

Mein Handy liegt auf dem Versteck, damit ich die richtigen Koordinaten ermitteln kann.
Dann wird die Dose reingelegt:


Schnell noch ein paar Baumrinden obendrauf gelegt:


Und schon ist das Versteck fertig...nun geht es wieder weiter durch den Wald:


Bei meinem weiteren Spaziergang habe ich dann noch so einige Fotos gemacht, dabei habe ich die Kamera zum Teil einfach mal auf den Boden gelegt und dann aus der Perspektive fotografiert:











Ich wünsche euch allen noch einen schönes Sonntag :-)

Samstag, 10. Mai 2014

Baden gegangen ??

Ich hatte euch vor kurzen erzählt und auch gezeigt, das ich mit meinem Bruder und meiner Nichte beim Geocachen versucht hatte eine kleine fiese Dose aus dem Wasser zu holen. Es hatte aber leider nicht geklappt, weil die Gummistiefel von meinem Bruder nicht ausreichten.
Erinnert ihr euch?

Das hat mich schon geärgert und da wir öfter schon vor dem Problem standen, das wir die ein oder andere Dose nicht holen konnten, da wir irgendwo unter einer Brücke z.B. ins Wasser hätten gehen müssen und es zu kalt war, dachte ich mir kurzerhand ich kaufe mir eine Wathose. :-)
Gesagt, getan...tata, das ist sie:


Heute kam sie nun zum Einsatz. Wir sind wieder zu dritt an den Teich vom letzten Mal gefahren und ich habe meine neue Wathose angezogen. War schon ein komisches Gefühl damit ins Wasser zu gehen. Es fühlte sich logischerweise immer etwas kalt an und ich war mir nicht sicher, ob sie auch wirklich dicht hielt.
Ich bin also langsam und Schritt für Schritt ins dreckige Wasser gegangen. Ich muss dazu sagen, ich bin absolut kein Wasserfan, aber was macht man nicht alles, um an eine Dose zu kommen ;-) ...der Untergrund war sehr steinig und dadurch sehr rutschig... ich habe mich krampfhaft an dem "Holzsteg" festgehalten, während sich mein Bruder und meine Nichte lustig gemacht haben :-)





Und wie heißt es so schön?
Wer zuletzt lacht, lacht am Besten !!!!
Geschafft !!!!
Die Hose hat übrigens ihren Test bestanden...ich war anschließend knochentrocken !! :-)

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende. :-)

Dienstag, 6. Mai 2014

Wind- bzw. Stimmungslicht

Wie ich es gestern versprochen habe, gibt es heute mal wieder etwas Gebasteltes von mir.
Auf dem Blog von Sonja habe ich vor ein paar Tagen so ein schönes Stimmungslicht gesehen.
Das habe ich dann nach der tollen Anleitung von Birgit auch mal ausprobiert und muss sagen, ich bin begeistert. Es ist schnell und einfach gemacht und ich finde es sehr schön.
Es hat mir soviel Spaß gemacht, das ich gleich in Serie gegangen bin...lach.


Leider habe ich die Fotos erst heute Abend machen können, daher ist die Qualität eher etwas bescheiden, aber ich hoffe, ihr könnt trotzdem etwas erkennen.







Einmal die Ansicht von oben.
Also mir gefallen die Lichter sehr gut...ich finde das sind niedliche kleine Mitbringsel. :-)

Montag, 5. Mai 2014

Die schlafende Katze und ein neues Hobby

Ich kann immer nicht anders. Wenn unsere Katzen irgendwo liegen und schlafen, muss ich ein Foto machen :-) Ich finde, es sieht zum Teil aus wie schlafende Babys. Diesmal hat es Shirkie "erwischt". Sie lag auf ihrer Kuscheldecke und wie sie ihre Pfote so ausstreckte, da dachte ich wirklich, das nur noch das Kuscheltier im Arm/Pfote fehlte.


Und ich muss euch noch berichten, das ich ein neues Hobby habe. :-) Es ist so ähnlich wie geocachen, nur das man diesmal keine Dosen irgendwo suchen muss, sondern Aufkleber mit QR-Codes. Die scannt man dann mit dem Handy und einer entsprechenden App und sammelt dadurch Punkte.
Meine Nichte und ich sind beim Geocachen zufällig auf diese Aufkleber aufmerksam geworden und haben uns darüber immer gewundert. Und am 1. Mai haben wir dann wieder zufällig andere Cacher gesehen, wie sie diese Aufkleber gescannt haben und da bin ich dann einfach aus dem Auto gesprungen und habe sie kurzerhand gefragt, was sie denn da machen...lach.
Und sie waren so nett und haben es uns erklärt. Daraufhin habe ich dann zu Hause erst einmal gegoogelt und danach war ich etwas schlauer :-)
Nun haben meine Nichte -Gruß an Lia, die hier auch immer fleißig mitliest...zwinker- und ich uns dort registriert und die ersten Aufkleber gescannt. Das geht ganz schnell und man macht sich auch überhaupt nicht dreckig oder muss im Dreck wühlen -Gruß an Team Bruderherz...vielleicht eine Alternative für Jutti?...grins-

Und damit habe ich wieder einen weiteren Grund am WE immer schön draussen an der frischen Luft zu sein :-)
Morgen zeige ich euch dann mal wieder etwas Gebasteltes :-)

Sonntag, 4. Mai 2014

Keine Happy Days???

Nun ist schon fast wieder eine Woche rum und ich habe hier keine "Happy Days" mehr gehabt :-(
Hatte ich so traurige Tage die letzte Woche?? NEIN...im Gegenteil...ich hatte eine Menge Spaß :-) Ich muss nur feststellen, das es total schwierig ist, immer gleich einen Fotoapparat in der Hand zu haben bzw. es gibt halt auch Momente, die mich glücklich machen, die man aber einfach schwer fotografieren kann und die zum Teil auch sehr persönlich sind und die ich hier auch gar nicht veröffentlichen möchte.
Aus diesem Grund breche ich hier jetzt auch offiziell die "Happy Day-Serie" ab.

Positiver Nebeneffekt dieser "Aktion" war für mich, das ich mal wieder mehr hier geschrieben habe und das werde ich auch hoffentlich weiter bei behalten.

Ich möchte euch noch vom 1.Mai berichten. An diesem Tag -und an mehreren anderen Tagen letzte Woche- war ich mal wieder mit meiner Nichte zum Geocachen. Als wir beim ersten Cache ankamen, nahmen wir noch Kontakt zu meinem Bruder auf, der dann mit seiner Frau auch noch zu uns stieß...also machten wir einige Caches an diesem Tag klar und von zwei dieser Caches kann ich euch auch Fotos zeigen :-)

Bei einem konnten wir uns leider nicht eintragen,, da wir nicht an ihn rankamen...wir konnten ihn sehen, aber die Gummistiefel von meinem Bruder reichten nicht aus...er hätte tiefer ins eiskalte Wasser gehen müssen, aber dazu reichte die Motivation nicht aus...auf kalte und nasse Füsse hatte keiner Lust. :-)
Ich habe mir nun bei Amazon eine Wathose bestellt -lach- und wenn sie nächste Woche kommt, dann versuchen wir es noch einmal.

Hier nun also der Blick zur Dose, aber ohne "Bergungserfolg" :

Aber lustig war es trotzdem :-)
Bei unserer zweiten Dose haben wir tierisch gelacht und wurden auch unfreiwillig nass :-)

Wir mussten erst in Plastikflaschen Wasser aus dem vorbeifließendem Bach schöpfen:

Dann musste das Wasser in ein Rohr gefüllt werden, welches an einem Baun befestigt war. In diesem Rohr befand sich die kleine Dose mit dem Logbuch. Je mehr Wasser in das Rohr  gefüllt wurde, umso höher stieg die Dose und dann schaute sie oben raus und man konnte sie greifen.

Hört sich eigentlich ganz einfach an, das Problem war nur, das in dem Rohr viele kleine und  große Löcher waren und das Wasser überall gleichzeitig wieder rauslief. Also mussten wir zu zweit die Löcher zuhalten und der dritte füllte das Wasser ein. Es ist uns nicht gleich gelungen es so einfach umzusetzen...wir brauchten einen zweiten Versuch bis es uns gelang die Dose zu schnappen und ziemlich nass geworden sind wir vom dem rausspritzendem Wasser auch...aber egal, es hat einen Höllenspaß gemacht...wir haben so doll dabei gelacht....das war wirklich noch ein letzter offizieller

"H A P P Y    D A Y"