Mittwoch, 16. Oktober 2013

Geocaching in Geisterhäusern

Ich war vor kurzem mal wieder zum Geocachen.
Diesen Cache wollte ich schon mal machen, habe mich damals allerdings alleine nicht reingetraut. Denn der Cache befand sich bei einem sogenannten "Lost Place", also einem verlassenem Ort. Bei diesem Ort handelte es sich um Häuser, die  man eigentlich eher als Ruinen bezeichnen konnte.
Meine Nichte und ich haben uns zur Verstärkung einfach meinen "großen" Bruder mitgenommen und ihn immer schon vorgehen lassen, denn es war schon ziemlich gespenstisch in so alten Gemäuern :-)

In dem Haus wurden wir anhand von Hinweisen, die wir finden mussten, hin und her und rauf und runter geschickt...jeder von uns mit einer Taschenlampe bewaffnet. Ehrlich gesagt, rechnete man ständig damit, das einem im nächsten Raum immer irgendwer begrüßte...denn es waren Spuren zu finden, das dort eventuell Obdachlose ihre Schlafstätte haben.

Zum Glück ist uns nichts passiert, denn in den oberen Etagen waren schon z.T. die Decken eingestürzt und man musste gut aufpassen, wo man hintritt. Ich lasse einfach mal ein paar Bilder sprechen:


Man musste sich schon mal klein machen, um an die Hinweise zu kommen.

Einen Bewohner gab es in dem Haus auch :-)

Und wieder was gefunden :-)

Die Treppe auf der wir hoch und runter mussten war noch ungewöhnlich stabil.

Aber erst noch einen weiteren Hinweis mitnehmen.


Tja, im zweiten Haus war das unser Eingang :-) und auch das haben wir geschafft :-)

Zum Glück hat es nicht geregnet, denn das Dach war nicht mehr dicht.

Da waren überall Löcher im Boden...ein falscher Tritt und man wäre eine Etage tiefer gewesen.

ALLES GESCHAFFT !!! Der Eintrag ins Logbuch war gesichert :-)


1 Kommentar:

  1. Hut ab!!! An diesen Cache hätte ich mich absolut nicht rangetraut....!!

    LG Antje

    AntwortenLöschen