Donnerstag, 12. Januar 2012

Blumen zum Aufheitern

Vorsätze fürs neue Jahr hatte ich dieses Jahr extra nicht gemacht, weil 1. halte ich die eh nicht ein und 2. kommt es meistens anders wie man denkt ;-)
So ist es auch jetzt mal wieder. Eigentlich -ich liebe dieses Wort...grrrr- bin ich ruhig ins neue Jahr gestartet...in beiden Jobs war alles easy...in einem war etwas Ruhe eingekehrt und in dem anderen stand noch eine Veränderung bevor, wodurch sich mein Alltag dann auch etwas stressfreier gestalten sollte.
Tja.....dann kam es anders....da wo Ruhe war, kam gestern wieder Aufregung rein und in dem anderen ist zwar einiges verändert, aber nicht das, was eigentlich angedacht war und es ist bis jetzt nicht stressfreier geworden
 -heul-
Damit ich hier aber nicht in Selbtmitleid versinke -grins- habe ich mir heute weiße Tulpen gegönnt und schon ein wenig den Frühling einziehen lassen  :-) der Winter will ja irgendwie nicht wirklich kommen, also überspringe ich ihn mal eben.Und alles andere wird schon...wie heißt es so schön: Das Glas ist halbvoll und nicht halbleer....aus der einen Aufregung im Job, kann ich nämlich auch etwas positives sehen...und auf lange Sicht gesehen ist es sogar richtig gut positiv...also alles reine Ansichtssache...lach.





1 Kommentar:

  1. Ach herrjeh... aber das mit dem Tulpen hast du gut gemacht :o) Sind auch meine Lieblings-Gute-Laune-Blumen.

    Vielleicht kann dir mein positiver Gedankenschubser helfen: Wenn du Stress im Job hast, sei dankbar, dass du eine Arbeit hast.

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen