Dienstag, 22. November 2011

Socken für die Hände

Vor einiger Zeit gab es bei einem Discounter Sockenwolle und auf der Verpackung stand: Mit Anleitung !!! Yeah, dachte ich, das ist deine Chance...endlich lernst du mal wie man Socken strickt. Das wollte ich schon so lange mal.

Aber wie es so kommt....ständig waren andere Sachen da, die erst erledigt werden mussten.
Aber letzte Woche war es nun so weit und ich packte die Wolle aus.
Tja, die Anleitung habe ich dann 2x durchgelesen und war genauso schlau wie vorher.
Okay, dachte ich...fange einfach mal an...der Rest wird sich dann schon ergeben.

Aber irgendwie ergab er sich nicht...ich gab der Anleitung die Schuld...es war einfach zu komisch beschrieben...d i e waren also schuld, das es nicht klappte.
Ich nahm dann mein liebstes Spielzeug zur Hilfe: das Internet...hier werde ich schon eine vernünftige Anleitung finden...hoffte ich zumindest.
Doch auch die brachte mich nicht weiter...leider musste ich irgendwann einsehen, das es wohl an mir liegt...ich bin einfach nicht geeignet zum Socken stricken.

Tja und nun? Hier lag nun meine tolle Sockenwolle vor mir und wollte bearbeitet werden.

In solchen Fällen sollte man am besten auf Dinge zurückgreifen, die man schon kann (das ist einfach klasse für die Motivation und fürs persönliche Erfolgserlebnis)...grins....also gab es ein neues Paar Handstulpen !!
Einfach geradeaus stricken habe dann sogar i c h hinbekommen. -grummel-

Schön warm und ideal für die Arbeit im Kindergarten :-)

1 Kommentar:

  1. Frag doch mal deine Schwägerin...die kann Socken stricken...warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah.....

    AntwortenLöschen