Freitag, 7. Januar 2011

Bremsen haben versagt

Diese Woche fing richtig prima an.

Ich wollte am Montag mittag zur Arbeit und steige ins Auto ein, starte, fahre ungefähr einen Meter rückwarts aus der Garage und stecke fest. Ging nichts mehr...nicht mehr vor und nicht mehr zurück, als wenn hinten links immer etwas im Weg wäre, über das ich rüber müsste.

Was bleibt Frau also anderes übrig? Werkstatt anrufen...der murmelt was von Handbremse sitzt fest und müsste vllt. nur aufgetaut werden...ahhhja...ich weiß zwar wo beim Auto drinnen die Handbremse ist -grins-, aber wo zum Teufel und vor allen Dingen Wie? soll ich eine Handbremse auftauen???
Naja...wir einigen uns also darauf, das mein Auto abends abgeschleppt wird...-schön-...aber vor Ende der Woche können sie sich den Wagen nicht anschauen...2 im Urlaub und Werkstatt noch mit kaputten Autos voll und und und...-nicht schön-...wie soll ich dann bitteschön den Rest der Woche arbeiten??

Naja...ich füge mich meinem Schicksal und telefoniere derweil mit Mama und Papa und teste schon mal an, ob ich mir den einen oder anderen Tag deren Auto leihen kann zum arbeiten, denn irgendwie muss ja Geld in die Kasse kommen, damit ich dann die Reparatur bezahlen kann :-(.

Für den Rest des Tages erst einmal meine Termine abgesagt und locker zum Geburtstag meines Neffen marschiert (wohnt zum Glück gleich umme Ecke...lach).

Als ich dann von meinem kaputten Auto erzählte sprang mein Schwager gleich auf, packte sieben Sachen zusammen und sagte: Komm, die Handbremse tauen wir selber auf.
Gesagt,getan...gut eine dreiviertelstunde haben wir (oder vielmehr "hat er") meine Handbremse mit einem Heissluftfön bearbeitet und siehe da...nach vielen Versuchen löste sie sich endlich wieder und ich konnte dem Abschleppdienst wieder absagen. :-)

Den Rest der Woche schnurrte mein Kleiner dann auch wieder, wie es sich gehörte..ich konnte arbeiten und einkaufen fahren und auch über das ganze Glatteis huschte er hinweg...grins.

Bis vorhin...ich kam um 19 Uhr von der Arbeit, bin noch bei einer Bekannten vorbei um etwas abzuholen und dann passierte es plötzlich mitten in der Fahrt....ein lauter Knall hinten links und meine Bremsen versagten...das war ein Schreck und Sch...Gefühl :-()
Zum Glück bin ich nicht sehr schnell gefahren und weder vor noch hinter mir war ein Auto.
Ich bin dann erst einmal langsam rechts ran...habe kurz überlegt und bin dann gaaaanz langsam weiter gefahren...musste ja irgendwie nach Hause -grins-.
Nun steht mein Wagen wieder brav in der Garage und wartet morgen früh darauf doch noch abgeschleppt zu werden. So ein Mist.
Irgendwas wird wohl nun doch irgendwie durchgeknallt sein. Hauptsache ich kriege ihn schnell wieder und es wird nicht zu teuer. Drückt mir mal bitte die Daumen, denn das kann ich im Moment gar nicht gebrauchen. :-(

1 Kommentar:

  1. ohje, das hört sich aber nicht gut an
    Zum glück ist dir nichts passiert...
    drücke dir die daumen, dass esn nichts schlimmes ist!

    LG
    Michaela

    AntwortenLöschen