Mittwoch, 3. März 2010

Harter Winter...auch für Ratten !

Wir waren am Wochenende wieder auf "Geocaching-Tour".
Meine Kinder und ich hatten uns 5 Caches -aus einem Ort- rausgesucht und uns am Sonntag morgen auf den Weg gemacht.
Wie immer hatten wir unseren Korb mit heißem Apfelsaft dabei, denn es war doch noch ganz schön frisch und zum Aufwärmen ist der einfach herrlich :-) .
Den ersten Cache haben wir nach etwas suchen -unser Garmin wollte schon wieder woanders mit uns hin- dann auch gefunden, beim zweiten wollte uns unser Navi dann über eine Wiese lotsen.
Naja, brav wie wir sind, sind wir dann auch losgestiefelt. Es war doch recht matschig und unsere Schuhe sahen nach ein paar Metern nicht mehr wirklich gut aus, aber was tut man nicht alles, um Erfolg zu haben...grins.
Zur Vorsicht hatte ich meine Augen die ganze Zeit auf den Boden geheftet, da ich immer befürchtete, ich würde gleich in ein richtig tiefes Matschloch treten...das passierte aber zum Glück nicht, dafür trat ich fast auf eine Ratte, die wohl im Winter erstarrt war.
Die sah noch so lebendig aus, das ich damit rechnete, das sie jeden Moment loslaufen würde.
Allein an ihrer doch recht merkwürdigen Körperhaltung sah man, das sie es nicht mehr tun würde.
Den Cache konnten wir von der Wiese aus leider nicht erreichen (wir hätten über einen Stacheldrahtzaun klettern und Eisenbahnschienen überqueren müssen). Wir also wieder zurück über die matschige Wiese und den Cache von einer anderen Seite angegangen und siehe da...schon hatten wir ihn. :-)
Das war nun das zweite Mal, das unser Navi uns auf eine falsche Fährte gelockt hat und wir dann aber eine interessante Entdeckung gemacht haben. Das letzte mal, war es ein fast skelettiertes Reh.
Langsam habe ich den Verdacht, unser Navi macht es mit Absicht...lach.
Zusammenfassend ist zu sagen, das wir alle 5 Caches am Sonntag morgen gefunden haben..das war SPITZE, denn soviel an einem Tag haben wir noch nie geschafft.
So sehen Sieger aus: durchgefroren aber glücklich !!!!

Kommentare:

  1. Das klingt nach einem "tierisch" guten Hobby ;) Danke für deinen interessanten Post...ich hoffe mal, dass es mit dem Geocachen ud mir auch bald was wird - brauche nur noch ein GPS... LG! :)

    AntwortenLöschen
  2. Das Hobby hört sich wirklich "tierisch" interessant an ;)
    Aber die Tierkadaver sind schon irgendwie gruselig. Besonders bei der Ratte frage ich mich, wie sie in dieser Körperhaltung erfrieren konnte... sie wird sich vor ihrem Ableben noch zusammengerollt haben. Das arme Tier.

    AntwortenLöschen
  3. Huhu!
    Dankeschön für die beiden schönen Berichte! Hab sie gerne gelesen!
    Das mit den Tieren ist ja wirklich interessant. Ich hoffe,daß Ihr im Sommer mal lebende seht *g*
    Lieben Gruß
    Silvia

    AntwortenLöschen